Skip to main content

Verdienter Sieg für die D-Jugend des MTV

24.02.2020

Nach 6 Niederlagen in Folge gelang den D-Jugend Mädchen des MTV Aurich nun endlich der erste Saisonsieg in der Rückserie der Meisterrunde.
Noch im Hinspiel vor 6 Wochen mussten sie sich deutlich mit 31:23 Toren geschlagen geben. Doch im Rückspiel zeigte sich eine völlig motiviert und engagiert aufspielende Mannschaft seitens der Auricher.
Gleich in den ersten Minuten zeigten die Gastgeber, dass sie heute ein Wörtchen bei der Punkteverteilung mitreden wollten. Henrike Tertilt, Lina Janssen und Marie Gössel waren auf der rechten Angriffsseite ein ums andere Mal erfolgreich. Auch in der Abwehr wurde konzentriert gearbeitet und sich gut unterstützt. Und wenn doch mal ein Ball auf's Tor kam, erwies sich Paulina Fuhrmann als guter Rückhalt ihrer Mannschaft. Anders als in den vorherigen Spielen lag der MTV nicht einmal zurück und konnte somit auch mit einer 11:8 Führung in die Halbzeitpause gehen.
In der zweiten Halbzeit machten die Mädels vom MTV so weiter, wie sie aufgehört hatten. Tolle Abwehrleistung gepaart mit schönen Angriffskombinationen sorgten dafür, das sich bereits Mitte der zweiten Halbzeit abzeichnete, das die zwei Punkte heute mal in Aurich bleiben könnten. "Nur nicht nervös werden!" war die Ansage in der Auszeit Mitte der 2. Halbzeit. Das gelang dann auch. Neben der starken rechten Angriffsseite kam auf links nun auch Fenna Claaßen immer besser ins Spiel. Erstmalig als Rückraumspielerin eingesetzt,  erzielte sie 5 Tore und durfte sich mit ihren Teamkolleginnen nach 40 Minuten über einen deutlichen 25:18 Erfolg freuen.

Auch die beiden Nachwuchs-Schiedsrichterinnen aus den eigenen Reihen des MTV zeigten eine überzeugende Leistung. 

Für den MTV spielten: Paulina Fuhrmann, Samantha Tammen (beide Tor), Neele de Vries, Marie Gössel, Liv Thometschek, Mirjam Arnaud, Henrike Tertilt, Mara Zager, Fenna Claaßen, Shaleen Tammen und Lina Janssen

Niederlage gegen den Tabellenführer der Regionsliga

18.02.2020

Die weibliche D Jugend musste sich deutlich geschlagen geben gegen den Tabellenführer des Sportclub Ihrhove 07.  Die Auricherinnen reisten mit einem geschwächten Kader zum Auswärtsspiel an. Torfrau Paulina Fuhrmann sowie Rieke Goldenstein waren nicht mit von der Partie. Dafür sprangen die E-Jugendlichen Leni Brigert und Samantha Tammen ein.

Doch als klarer Außenseiter hielten die MTV-Mädels anfangs erstaunlich gut mit. Erst in den letzten 8 Minuten der ersten Halbzeit schafften es die Ihrhovenerinnen sieben Tore zu erzielen wohingegen den Auricherinnen nur noch zwei Tore gelangen. Beim Stande von 15:8  wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel eindeutig in der Abwehr verloren. Die MTV-Mädels bekamen die gastgebenden Rückraumspielerinnen nicht in den Griff und immer wieder kamen sie frei zum Torabschluss. Im Gegenzug kam es im eigenen Angriff zu vielen Fehlpässen und mangelnder Chancenauswertung, welches die Gastgeberinnen mit Tempogegenstößen für einfache Tore nutzten. Die E-Jugend-Torfrau Samanta Tammen war dann chancenlos.

Dieses faire und gut geleitete Spiel mussten die MTV-Mädchen mit 35:21 verloren geben und warten somit weiter auf den ersten Sieg in der der Meisterrunde der Regionsliga.

Für den MTV spielten: Samanta Tammen (TW), Neele de Vries, Marie Gössel, Liv Thometschek, Leni Brigert, Henrike Tertilt, Mara Zager, Fenna Claaßen, Shaleen Tammen, Lina Janssen.

Die MTV D-Jugend konnte erneut keinen Sieg feiern

11.02.2020

Die Mädchen des MTV Aurich mussten am Wochenende erneut eine Niederlage hinnehmen. Sie warten in der Rückserie der Meisterrunde noch immer auf ihren ersten Punktgewinn. Zu Gast war diesmal TuRa Marienhafe.

Das Hinspiel war vor einigen Wochen bereits ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Marienhafenerinnen damals als Sieger vom Feld gingen. Die Gastgeber des MTV wollten sich nur zu gerne für diese Niederlage revanchieren. Anders als im Hinspiel hielten die Auricherinnen auch gut mit und keine der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Zur Halbzeit gab es nur einen knappen 2-Tore Rückstand von 9:11 Toren.

Die Gäste aus Marienhafe kamen nach der Pause aber deutlich besser in Spiel. Aus dem zwei Tore Rückstand war nach 4 Minuten ein Fünf-Tore Rückstand geworden, dem die Auricher hinterher laufen mussten. Durch mannschaftliche Geschlossenheit kämpften sich die Auricherinnen aber bis auf ein Tor wieder heran. Nun war es wieder ein Spiel auf Augenhöhe. Erst zwei Minuten vor Schluss erzielte die hochgewachsene Kreisläuferin der Gäste (sie erzielte in der 2. Halbzeit 10 von 13 Toren) eine zwei-Tore Führung für TuRa und setzte somit die Weichen auf Sieg für Marienhafe. Zwar konnte Lina Jansen mit dem Schlusspfiff einen 7m Strafwurf zum 23:24 verwandeln, aber trotzdem mussten sich die Auricherinnen erneut mit einer Niederlage abfinden.

Für den MTV spielten: Paulina Fuhrmann, Neele de Vries,  Marie Gössel, Liv Thometschek, Henrike Tertilt, Mara Zager, Fenna Claaßen, Shaleen Tammen, Lina Janssen, Rieke Goldenstein.

Erneute Niederlage für die D-Jugend des MTV Aurich

21.01.2020

Für die D-Jugend  des MTV Aurich in der Meisterrunde der Regionsliga gab es auch im zweiten Spiel gegen die JSG Wilhelmshaven eine deutliche Niederlage.

Gleich zu Beginn des Spiels zeigten die Gäste aus Wilhelmshaven deutlich ihre Überlegenheit. Sie legten einen Blitzstart hin und führten bereits nach 5 Minuten mit 5:0 Toren. Nach der vom MTV genommenen Auszeit konzentrierten sich die Auricherinnen etwas mehr und sie konnten das Spiel bis zur Halbzeit ausgeglichen gestalten.

Beim Stande von 5:10 wurden die Seiten gewechselt.

Doch in der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnlich schwaches Bild  wie zu Beginn des Spiels. Unkonzentriert in der Abwehr und nicht mit der nötigen Konsequenz im Angriff konnten die Gäste ihren Vorsprung weiter ausbauen. Immer wieder kamen die Wilhelmshavenerinnen zu leichten Toren, in dem sie die technischen Fehler der MTV-Mädels ausnutzen.

Lediglich Torfrau Paulina Fuhrmann erreichte Normalform, konnte aber die zu hohe Niederlage von 12:28 Toren der Auricherinnen nicht verhindern.

Für den MTV spielten: Paulina Fuhrmann. Neele de Vries, Marie Gössel, Liv Thometschek, Henrike Tertilt, Mara Zager, Fenna Claaßen, Shaleen Tammen, Lina Janssen. 

Niederlage für den MTV Aurich

13.01.2020

Beim ersten Spiel der weiblichen D-Jugend in der Meisterrunde gegen die JHSG Varel, musste der MTV Aurich eine deutliche Niederlage von 31:23 Toren hinnehmen.

Erst in der 4. Minute gelang Lina Jansen das erste Tor für die Auricher, wohingegen die Vareler bereits 3 Tore erzielen konnten. Das Spiel war nun auf Augenhöhe. Keine der Teams konnte sich entscheidend absetzen aber die Auricherinnen konnten den Rückstand nie richtig verkürzen. Beim Stande von 15:12 wurden die Seiten gewechselt.

Ein gleiches Bild bot sich Anfang der 2. Halbzeit. Doch nach einigen Minuten Spielzeit häuften sich auf Seiten der Auricherinnen die technischen Fehler, die von den Gastgeberinnen konsequent genutzt wurden. 5 Tore in Folge gelangen den Gastgebern und diesen Rückstand konnten die MTV-Mädchen nicht mehr aufholen. Mit einer zu deutlichen Niederlage (31:23) mussten die Auricherinnen den Heimweg antreten.

Für den MTV Aurich spielten:

Paulina Fuhrmann (TW), Neele de Vries, Marie Gössel, Liv Thometschek, Henrike Tertilt, Lina Janssen, Mara Zager, Rieke Goldenstein, Fenna Claaßen, Shaleen Tammen.

D-Jugend verliert Spitzenspiel in den letzten 8 Spielminuten

02.12.2019

Die weibliche D-Jugend des MTV Aurich musste sich gegen den Sportclub Ihrhove 07 mit 21:30 Toren geschlagen geben. Dabei sah es lange nicht nach einem so deutlichen Sieg der Gäste aus.

Die Auricherinnen kamen in der ersten Halbzeit immer wieder über eine sichere Abwehr zu schön herausgespielten Torerfolgen. Sie gingen zwar mit einem 5-Tore Rückstand in die Halbzeitpause, ließen den Kopf aber nicht hängen.

Motiviert ging es dann in die zweite Halbzeit. Gerade Anfang der 2. Halbzeit verdienten sich Marie Gössel und Lina Janssen Bestnoten in der Abwehr-Arbeit und auch im Angriff nutzten die MTV-Mädchen die Fehler der Ihrhovenerinnen gnadenlos aus. Tor um Tor holten sie auf und Mitte der 2. Halbzeit betrug der Abstand nur noch 2 Tore.

Doch nun schlichen sich auch in den Reihen den Auricherinnen einige Konzentrations-Fehler ein, die wiederum von den Gästen genutzt wurden. 6 Tore in Folge mussten die MTV-Mädels hinnehmen, und dieser Rückstand konnte nicht mehr aufgeholt werden.

Letztlich konnten die Gäste mit ihrem Sieg die Herbstmeisterschaft der Regionsliga feiern. Der MTV Aurich beendet die Hinrunde auf dem dritten Tabellenplatz, da sie am vergangenen Wochenende eine unnötige Niederlage in Marienhafe kassierten. 

1. Saisonniederlage für die WJD

18.11.2019

Die Mädchen des MTV Aurich mussten sich im Spiel gegen TuRa Marienhafe mit 26:23 Toren geschlagen geben. Zu Anfang des Spiels legten die Auricherinnen einen tollen Start hin und führten bereits nach 5 min mit 6:1 Toren. Doch dann wurde das Spiel der MTV Mädchen unkonzentrierter. Immer wieder kamen die Marienhafenerinnen zu leichten Torerfolgen, da in der Abwehr zu unkonzentriert gearbeitet wurde. Tor um Tor haben sie aufgeholt und konnten letztlich einen 2 Torevorsprung mit in die Pause nehmen.

In der 2. Halbzeit lieferten sie beide Teams ein Kopf an Kopf Rennen. Keine der Teams konnte sich entscheidend absetzten. Beide Mannschaften nutzten die Fehler ihrer Gegner und kamen so immer wieder zu Toren.

Zu viele technische Fehler führten letztlich dazu, dass die Gastgeber aus Marienhafe verdient mit 26:23 Toren gewonnen haben.

Für den MTV spielten:

Paulina Fuhrmann, Neele de Vries, Marie Gössel, Liv Thometschek, Henrike Tertilt, Lina Janssen, Mara Zager, Rieke Goldenstein, Fenna Claaßen, Shaleen Tammen, Hannah Gronewold

Die weibliche D gewinnt gegen Holterfehn

05.11.2019

Die weibliche D-Jugend des MTV Aurich gewinnt gegen den TSV Germania Holterfehn mit 38:2 Toren.

Die Gäste aus Holterfehn reisten ohne ihre erkrankte Torfrau und mit 2 E-Jugend Spielerinnen an. Von der ersten Spielminute an zeigten die Auricherinnen ihre spielerische und körperliche Überlegenheit. Ein ums andere Mal nutzten sie die technischen Fehler der Gäste und führten bis zur Halbzeit mit 17:0 Toren.

Auch in der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Immer wieder kamen die MTV-Mädchen zu leichten Toren und gewannen letztendlich verdient deutlich mit 38:2 Toren. Mit diesem Sieg setzten sie sich an die Tabellenspitze der Regionsliga.

Für den MTV Aurich spielten: Paulina Fuhrmann (Tor), Neele de Vries, Marie Gössel, Henrike Tertilt, Lina Janssen, Mara Zager, Fenna Claaßen, Shaleen Tammen.

Niederlage für die MTV-D-Jugend

Für die weibliche D-Jugend des MTV Aurich gab es im letzten Spiel der Regionsoberliga eine erneute Niederlage gegen die HG Jever/Schortens/Wittmund.

Anders als im Hinspiel vor vier Tagen, legten die Auricherinnern einen deutlich besseren Start hin. Sie kamen über schöne Spielekombinationen immer wieder zu sehenswerten Treffern. Gegen Ende der ersten Halbzeit lies die Konzentration allerdings ein wenig nach, so dass die Gäste auf einen 7:6 Halbzeitstand verkürzen konnten.

In der zweiten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Es blieb ein Kopf an Kopf Rennen. Diese bis zum Ende spannende Partie ging am Ende glücklich mit 15:16 Toren für die Gäste aus, die sich damit ihren zweiten Platz in der Tabelle sichern. Die MTV-Mädchen belegten den 3.Platz und gingen anschließend gemeinsam Pizza essen um die Saison gemütlich ausklingen zu lassen.

Für den MTV spielten: Tomke Hilbers, Merle Hamacher, Evke Decker, Thessa Bontjer, Kiara Heise (Tor), Wenke Stöhr, Marie Gössel, Rieke Goldenstein, Lina Janssen, Paulina Fuhrmann, Shaleen Tammen und Cindy Schwarzenburg.

Zweite Saisonniederlage gegen Wilhelmshaven

Die weibliche D-Jugend musste gegen die JSG Wilhelmshaven die zweite Saisonniederlage hinnehmen.

Gleich zu Beginn der Partie zeigten die Wilhelmshavenerinnen, warum sie an der Tabellenspitze der Regionsoberliga stehen. Bereits nach 5 Minuten lagen die MTV Mädchen mit 5:1 Toren zurück. Während die Gastgeber ihre Torchancen immer wieder geschickt nutzten, konnten die Auricherinnen ihre Chancen nicht verwerten und scheiterten dann beim Torabschluss. Beim Stande von 13:5 wurden die Seiten gewechselt.

Auch in der zweiten Halbzeit bot sich kein anderes Bild. Die MTV-Mädchen fanden kein geeignetes Mittel, um das schnelle Spiel der Wilhelmshavenerinnen zu unterbinden. Zu den technischen Fehlern kamen noch zahlreiche Tor-Fehlwürfe hinzu. Mit der letztlich verdient deutlichen Niederlage von 27:13 Toren mussten die Auricherinnen den Heimweg antreten. 

Sieg über die JHSG Varel

Am Sonntagmittag trafen die Mädchen vom MTV Aurich auf die JHSG Varel.

Die Gäste aus Varel brachten zahlreiche Fans mit, um ihre Mannschaft lautstark zu unterstützen. Am Anfang der Partie konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Immer wieder kam es durch zahlreiche technische Fehler zu unnützen Gegentoren und im Angriff zu unnützen Ballverlusten.

Erst Mitte der ersten Halbzeit ging der MTV mit zwei Toren in Führung und Kiara Heise konnte zudem noch einen 7m parieren. Beim Stande von 9:4 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit besannen sich die Mädchen auf ihre Stärken und ließen sich von Unruhen in der Halle nicht beeindrucken. Im Angriff wurden die Chancen schön herausgespielt und in der Abwehr wurde hervorragend zusammen gearbeitet.

Das führte dazu, dass die Auricherinnen sich Tor um Tor absetzten. Den Varelern gelangen nur noch 3 Tore in der zweiten Halbzeit, wohingegen der MTV 12 Tore erzielte.

Mit 21:7 Toren ging dieses Spiel deutlicher als erwartet zu Gunsten des MTV aus. 

Erste Saison-Niederlage für den MTV

Am Sonntag musste die weibliche D Jugend des MTV Aurich ihre erste Saison-Niederlage hinnehmen. Sie verloren deutlich mit 15:21 Toren (Halbzeit 6:12).

Beide Teams starteten motiviert und engagiert in die Partie. Die Anfangsminuten verliefen ausgeglichen und Mitte der ersten Halbzeit stand es 4:4. Danach gelang es den Gästen aus Wilhelmshaven immer wieder durch schnelle Konter zu einfachen Toren zu kommen. Im Gegenzug scheiterten die Auricherinnen immer wieder an der gut aufgelegten gegnerischen Torfrau und kamen ab Mitte erster Halbzeit nur noch zu zwei Toren. Beim Stande von 6:12 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Halbzeit setzte sich das unkonzentrierte Spiel fort. Zweimal frei vorm Tor scheiterten die Auricherinnen an der gegnerischen Torfrau und im Gegenzug kamen  die Wilhelmshavenerinnen zu Torerfolgen. Somit musste die Auszeit bereits nach 2 Minuten Spielzeit genommen werden. Jetzt kamen die MTV-Mädchen ein ums andere Mal doch zum Torerfolg und konnten den Abstand auf zwei Tore verkürzen.

Doch vermehrte technische Fehler und unkonzentrierte Abwehrleistungen ermöglichten den Wilhelmshavenerinnen erneut einige leichte Tore, sodass sie letztendlich verdient mit 2 Pluspunkten im Gepäck den Heimweg antreten konnten.

 

 

Ein Auftakt nach Maß

Ein Auftakt nach Maß erkämpfte sich die weibliche D-Jugend des MTV Aurich in der Regionsoberliga.

Mit einem 11:22 (5:15) Auswärtssieg starteten die D-Jugendlichen in die Rückrunde der Regionsoberliga gegen die JHSG Varel.

Die Auricherinnen legten einen Blitzstart hin und führten bereits nach 4 Minuten mit 4:0 Toren, bevor die Auricher Torfrau Kiara Heise das erste Mal hinter sich greifen musste.

Gegen die sicher stehende Deckung fanden die Vareler gerade in der 1. Halbzeit kein Mittel. Im Angriff kam es zu sehenswerten Treffern von Eline Arnaud auf der Außenposition sowie den Rückraumspielerinnen und sie konnten auch ihre Kreisläuferin Lina Janssen immer wieder schön in Szene setzen. Beim Stande von 5:15 wurden die Seiten gewechselt.

Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Vareler das Blatt nicht wenden. Die MTV-Mädels spielten nun zum Teil auf für Sie ungewohnten Positionen und kamen deshalb nicht mehr auf ganz so viele Treffer. Trotzdem war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet und die beiden Pluspunkte sind verdient nach Aurich gegangen.

Forum Cup 2019

Am vergangenen Sonntag mussten die Eltern der D Jugend ihre Kinder am letzten Ferientag sehr früh aus den Betten holen. Für die 13 Kinder ging es am frühen Morgen Richtung Wilhelmshaven um am 27. Forum Cup.

Die Auricherinnen trafen gleich im ersten Spiel auf den Gastgeber, die JSG Wilhelmshaven. So müde, wie die Kinder morgens aus den Betten kamen, spielten sie auch Handball. Die Wilhelmshavenerinnen wirkten spritziger und überzeugten mit ihrem Tempospiel. Somit ging das erste Spiel unnötigerweise mit  2:8 Toren verloren.

Im zweiten Spiel ging es gegen den SV Werder Bremen. Die MTV-Mädels waren nun richtig wach und konzentriert. Die Abwehr war aufmerksam und im Angriff wurden geduldig die Torchancen abgewartet. Durch die mannschaftliche Geschlossenheit wurde das Spiel mit 8:6 Toren gewonnen.

Mit dem ausgeglichenen Punktekonto ging es nun gegen den VfL Fredenbeck, die zur Zeit ungeschlagen den ersten Platz der Regionsoberliga belegen. Gegen die spielerisch und körperlich überlegeneren VFL Mädchen konnten die Auricherinnen in den ersten Minuten noch gut mithalten. Nach 5 Minuten Spielzeit jedoch kamen die Fredenbecker immer wieder über Tempogegenstösse  zum Torerfolg. Dieses Spiel ging 4:11 aus Sicht der Auricher verloren.

Durch die zweite Niederlage des Tages war ein erreichen der Hauptrunde nicht mehr möglich. Dementsprechend befreit konnten die Auricherinnen in das vierte Spiel gegen die Handball Region aus Oldenburg gehen. Obwohl viele Spielerinnen auf für sie teilweise ungewohnten Positionen eingesetzt wurden, und auch unerfahrenere Spielerinnen mehr Einsatzzeiten bekamen, wurde dieses Spiel mit 8:5 Toren gewonnen.

Das gleiche gilt für das letzte Spiel des Turniertages gegen die Handball Region Ems-Jade1. In diesem Auswahlteam spielten auch die beiden MTV-Spielerinnen Lina Janssen und Marie Gössel mit. Beide Spielerinnen spielten sowohl im Auswahlteam als auch beim MTV mit und kamen somit auf 9 Spieleinsätze! Zu guter letzt mussten sie im letzten Spiel auch noch gegen ihre Teamkolleginnen antreten. Das Spiel endete 5:5 unentschieden.

Nach dem letzten Spiel ging es für die Betreuer und einige mitgereiste Eltern noch in ein Fastfood-Restaurant um diesen schönen aber langen Turnier-Tag gemütlich ausklingen zu lassen.